Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Krefeld   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Kreisgruppe Krefeld

Selbsthilfe macht stark

Startseite  · 

Selbsthilfe-Kontaktstelle Krefeld

Herzlich willkommen auf den Seiten der Selbsthilfe-Kontaktstelle Krefeld. Hier finden Sie Aktuelles und Hintergrundinformationen zum Thema Selbsthilfe in Krefeld.

Abbildung Stuhlkreis



FORTBILDUNG: Selbsthilfe-Werkstatt im Herbst 2016

Auch in diesem Jahr laden wir wieder Interessierte zur Selbsthilfe-Werkstatt ein, die am 26. November im Begegnungszentrum Wiedenhof stattfindet. An diesem Samstagnachmittag können Sie an einem oder zwei aufeinanderfolgenden Seminaren teilnehmen, die diesjährigen Themen sind:

  • Heute für morgen entscheiden: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
  • Resilienz – was ist das eigentlich?
  • Gut vorbereitet in das Arztgespräch
  • Bestandsaufnahme in der Selbsthilfegruppe

Nähere Infos zu den Seminaren lesen Sie im Flyer oder erfahren Sie bei uns telefonisch. In der Pause zwischen den Seminaren können Sie sich bei Kaffee oder Tee und leckerem Kuchen mit Mitgliedern anderer Gruppen austauschen.
Weitere Infos und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier



GEMEINSAME GRUPPENGRÜNDUNGSINITIATIVE:
Selbsthilfegruppe für Eltern von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit starken sozialen Ängsten

In einer gemeinsamen Initiative möchten die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Kreis Viersen und die Selbsthilfe-Kontaktstelle Krefeld auf wiederholte Anfragen von Eltern zum Thema Soziale Phobie reagieren. Nicht wenige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene leiden an einer Sozialphobie. Diese zählt zu den häufigsten Angsterkrankungen, man geht von 8-10 % der Bevölkerung aus, die an Sozialphobie erkranken. Menschen mit Sozialphobie haben Angst davor, im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen, beispielsweise vor anderen zu sprechen oder zu telefonieren. Und gerade Heranwachsende und junge Erwachsene erleben in Schule, Ausbildung und Studium häufig, dass sie im Mittelpunkt stehen, eine Leistung bringen müssen, mit anderen verglichen und bewertet werden. Junge Menschen mit einer Sozialphobie fühlen sich dann minderwertig, sind extrem angespannt und verkrampft. Körperliche Symptome sind u. a. Herzrasen, Schweißausbrüche, Zittern, Erröten und Übelkeit. (mehr)

Interessierte Eltern melden sich bitte bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Krefeld
bzw. der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Kreis Viersen

Selbsthilfe-Kontaktstelle Krefeld
Tel.: 02151 / 9618925
e-Mail: selbsthilfe-krefeld@paritaet-nrw.org
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Kreis Viersen / BIS e.V.
Tel.: 02163 / 5622
e-Mail: info@bis-brueggen.de



VORGESTELLT: Parkinson-Selbsthilfegruppe Krefeld

Früher hieß die Erkrankung Schüttellähmung und dieser Name kennzeichnet auch zwei Charakteristika: das Zittern (Tremor) und die Bewegungsarmut (Akinese). Dazu kommt noch die Muskelstarre, auch Rigor genannt. Der Londoner Arzt James Parkinson beschrieb als erster diese Symptome und so wurde die Erkrankung dann später auch nach ihm benannt. In Deutschland sind ca. 200 000 Menschen an Morbus Parkinson erkrankt (bezogen auf Krefeld sind das ca. 700 Erkrankte), er tritt in der Regel ab dem 50. Lebensjahr auf. Die Erkrankung ist zwar nicht heilbar, aber es ist möglich, die Symptome zu lindern und mit der Krankheit leben zu lernen. Dabei kann die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe sehr hilfreich sein. (mehr)

Informationen und Kontakt:
Horst Landwehr, Tel.: 02151-502201
E-Mail: h.l@arcor.de



WORÜBER WIR UNS FREUEN:
Unsere ehrenamtlichen In-Gang-Setzer

Foto vom IGS-Treffen

Schon seit vielen Jahren sind wir von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Krefeld im In-Gang-Setzer Projekt engagiert. In-Gang-Setzer sind ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Selbsthilfe-Kontaktstelle, haben an einer intensiven Schulung teilgenommen und begleiten dann neue Selbsthilfegruppen in der Anfangsphase bzw. schon längere bestehende Gruppen in Phasen der Veränderung. Zu den bisher schon aktiven In-Gang-Setzern Anja Keller, Elke Neuhaus und Ilona Flottmann sind in diesem Jahr noch weitere hinzugekommen. Angelika Fasbender, Antje Arentz, Dennis Gruhn und Jeanette Merkel bereichern jetzt unser Team und wir sind sehr froh über diese Unterstützung unserer Arbeit. Vielen Dank für Euer Engagement!
In-Gang-Setzer gibt es auch in zahlreichen anderen Städten und Kreisen des Bundesgebiets. Und für ihre Arbeit ist der Erfahrungsaustausch untereinander von großer Bedeutung. Daher finden in Abständen immer wieder überregionale Austauschtreffen der In-Gang-Setzer statt, so wie am 22. Oktober hier in Krefeld.



FORTBILDUNGSREIHE:
Kreative Impulse für das Gruppengespräch

Die nächsten Termine sind am:
Montag, 14. November 2016 und Montag, 12. Dezember 2016
jeweils 18.00 – 19.30 Uhr im Begegnungszentrum Wiedenhof

Die Teilnahme ist kostenlos, ein Einstieg in die Fortbildungsreihe jederzeit möglich.
Anmeldung bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle (auch per Mail oder als Nachricht auf dem Anrufbeantworter).

 

Aktuelle Termine finden Sie hier
Gruppen im Aufbau - Interessierte gesucht
Trennung (mehr) –Chronische Schmerzen (mehr) - Soziale Angst (mehr) –Frauen mit Missbrauchserfahrung (mehr) – Dialyse (mehr)
Aktueller Jahresbericht
Den aktuellen Jahresbericht der Selbsthilfekontaktstelle finden Sie hier
Krankenkassenförderung für Selbsthilfegruppen
Aktuelle Regelungen und Hinweise. Mehr
Selbsthilfe macht stark
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
Weitere Informationen unter www.in-gang-setzer.de [Mehr]


 
top